An der Universität zu Köln hat das Lehren und Lernen in unterschiedlichen Bildungsinstitutionen – vom Elementarbereich bis zur Erwachsenenbildung – in den verschiedenen Disziplinen der Bildungsforschung einen festen Platz in Forschung und Lehre.

Daher freuen wir uns sehr, Sie zur

7. Jahrestagung der GEBF vom 25.-27. Februar 2019 nach Köln

einladen zu können.

Die Kölner GEBF-Tagung bietet Gelegenheit zu einem wissenschaftlichen Austausch über Themen der empirischen Bildungsforschung mit einer Akzentsetzung auf dem Lehren und Lernen in unterschiedlichen Bildungsinstitutionen. Das Tagungsthema umfasst u.a. Fragen nach institutionellen Rahmenbedingungen, nach Kompetenzen des Lehrpersonals, nach Instruktionskonzepten, Lernumgebungen, -aufgaben und ‑materialien, nach den kognitiven, sprachlichen und weiteren Voraussetzungen von Lernenden, nach Lernprozessen und ihren Wirkungen, aber auch nach den Steuerungsmöglichkeiten von Lernprozessen in heterogenen Lerngruppen sowie nach Evaluationskonzepten. Damit einher gehen vor allem auch Fragen zu den methodischen Anforderungen an die Erforschung des Lehrens und Lernens in verschiedenen Bildungsinstitutionen und unter authentischen Lehr-/Lern-Bedingungen.

Die Nachwuchstagung der GEBF findet in Kooperation mit drei Nachwuchseinrichtungen an der Universität zu Köln statt, den ZuS Forschungsklassen und ZuS Competence Labs (Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung), der Nachwuchsakademie Sprachliche Bildung (Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache) und dem Interdisziplinären Zentrum für empirische Lehrer*innen- und Unterrichtsforschung (IZeF). Sie richtet sich an Doktorand*innen und Post-Doktorand*innen, die in einer der beteiligten Disziplinen im Bereich der empirischen Bildungsforschung arbeiten. Die Nachwuchstagung bietet einen Tag lang Gelegenheit zum Austausch, zu Beratungen und zur Vernetzung.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag zur Tagung!

Michael Becker-Mrotzek, Anica Betz, Marita Jacob, Jörg Jost & Johannes König

 

 

*** Weitere Informationen zur GEBF-Tagung 2019 folgen in Kürze. ***