Siebte Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung

25.-27. Februar 2019, Universität zu Köln

Call for Papers

Bildungsinstitutionen gehören zu den zentralen und unverzichtbaren gesellschaftlichen Einrichtungen. Sie sind für die Weitergabe des gesellschaftlichen Wissens und die Bildung der nachfolgenden Generationen verantwortlich. Um diesen Auftrag zu erfüllen, müssen sie auf gesellschaftliche Veränderungen wie Zuwanderung, Digitalisierung, Inklusion oder Globalisierung flexibel reagieren. Lehren und Lernen in Bildungsinstitutionen – so das Thema der siebten Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung – sieht sich mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Vom Elementarbereich über die Schule, die berufliche Ausbildung bis zur universitären und Erwachsenenbildung findet Lehren und Lernen unter jeweils eigenen Bedingungen statt. Diese Herausforderungen wollen wir adressieren.

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Lehren in Bildungsinstitutionen richtet sich auf der einen Seite auf vielfältige Aspekte wie die Rahmenbedingungen der Institutionen, die Kompetenzen von Lehrpersonen und deren Professionalisierung. Gefragt wird auf der anderen Seite auch nach den Lernenden, ihren (heterogenen) kognitiven, sprachlichen und sozialen Voraussetzungen, ihren Bildungsbiographien und -erwartungen sowie ihren Kompetenzentwicklungen im Längsschnitt wie im Querschnitt. In der aktuellen wissenschaftlichen Auseinandersetzung verankert ist auch das Zusammenspiel von Bildungsinstitutionen, Lehrenden und Lernenden. Hierbei stellen sich unter anderem Fragen nach Bildungsmonitoring und Diagnostik, Instruktionskonzepten, (digitalen) Lernumgebungen, Lernaufgaben und -materialien, deren fachlicher und didaktischer Kontextualisierung. In Bezug auf die Trias der Bildungsinstitutionen, Lehrenden und Lernenden sind im Bereich der empirischen Bildungsforschung weiterhin die Möglichkeiten und Bedingungen des Transfers fachdidaktisch fundierter Konzepte in die Praxis, von Implementationen und Evaluationen relevant – ohne die Beteiligten mit ihren heterogenen Voraussetzungen aus dem Blick zu verlieren.

Erwünscht sind Beiträge verschiedener Disziplinen, die sich über unterschiedliche inhaltliche oder methodische Zugänge auf innovative Weise mit dem Tagungsthema auseinandersetzen. Die siebte Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung findet vom 25.-27. Februar 2019 und die Nachwuchstagung am 24. Februar an der Universität zu Köln statt.

Weitere Informationen zu den Modalitäten der Beitragseinreichung finden Sie in Kürze.

Download: Call for Papers im PDF-Format

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek
Dr. Anica Betz (Tagungskoordination)
Prof. Dr. Marita Jacob
Prof. Dr. Jörg Jost
Prof. Dr. Johannes König